Leona-Cosima Piffer

Wer bin ich?

Geboren im Sommer, bin ich ein Sonnenkind: Ich würde mich selbst als Freigeist bezeichnen. Unkonventionell, weltoffen und den Kopf ein wenig in den Wolken. Meine Begeisterung liegt nicht nur im künstlerischen Schaffen, sondern  auch im Kunst-und Kultur konsumieren: Musik, Kino, Theater, sowie literarische Veranstaltungen. Inspiration und Wohlbefinden für meine Fotografien oder Bilder finde ich vor allem beim Reisen, in der Natur oder Musik hören. Seit 2020 studiere ich Philosophie an der Universität Innsbruck. 

Was bedeutet Kunst für mich?

Kunst bedeutet für mich ganzheitliches Erfassen und Erkennen von dem, was mich umgibt. Aufgrund meiner persönlichen Geschichte prägt mich eine empathische, zwischenmenschliche Wahrnehmung, die mir einen tiefen Einblick in das Befinden verschiedenster Menschen erlaubt; das wiederum ermöglicht mir ein Auge zum Detail, sei es das Detail einer menschlichen Persönlichkeitsstruktur, oder das Detail für eine harmonische Bildkomposition. Erst das Detail ermöglicht den Blick für die Gesamtheit. Genau das ist für mich ganzheitliches Erfassen und Erkennen.

Zudem ist Kunst für mich ein Innehalten, eine Form von Meditation, in einer sehr schnelllebigen, informationsflutenden Gesellschaft, die uns oft die Ruhe und den Blick für unsere Umgebung  vorenthält.